Neue Seite 2

Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

» Start
» Gästebuch
» Chat
» Credits
» Kontakt

Band

» Mitglieder
» Biografie
» Diskografie
» Videografie
» Songtexte
» Tourdaten

Media

» Interviews
» Audio
» Artikel
» Gallerie
» Videos
» Für euch

B-Seite

Interview bei Kink-Records


Also die Beatsteaks aus Berlin dürften eigentlich die meisten von euch kennen, spätestens seitdem sie bei Epitaph gelandet sind. Auf die Idee ein Interview zu machen bin ich eigentlich gekommen, seit ich das erste Album "48/49" gehört habe. Seither sind aber schon einige Jahre vergangen und einige Versuche sind auch schon fehlgeschlagen. Nach der neuen Veröffentlichung, der Wohnzimmer EP, hat es aber dank Alex von Starkult Promotion doch noch geklappt. Vielen Dank an dieser Stelle an Alex. Aber genug geschwafelt, hier jetzt das Interview

OK, für diejenigen die euch noch nicht kennen, stellt euch doch mal kurz vor. Wie lang macht ihr schon zusammen Musik und wie seit ihr zum Punk gekommen?

Hello there, mein Name ist Thomas, spiele Schlagzeug bei den Beatsteaks, einer hoffnungsvollen Nachwuchs-Pop-Rock Band aus Berlin, gegründet 1996, bis jetzt drei Platten veröffentlicht (48/49, launched, living targets), und ca 768765 Konzerte gespielt - hauptsächlich in Deutschland, aber auch in Amerika, Spanien, England, Italien , Luxemburg, Belgien, Holland, die Niederlande, und den Beneluxstaaten, aber auch in der Schweiz.
Zum Punk sind wir gekommen, weil Peter den eh schon kannte, dann hat er ihn uns vorgestellt und seitdem ist der Punk ein guter Freund von uns.

Hattet ihr damals bei der Gründung irgendwelche Vorbilder? Welche Bands hört ihr privat gerne?
Vorbilder gibts in dem Sinn keine, aber Vorlieben und sehr unterschiedliche Geschmäcker inner Band, wir hören: AC/DC, Depeche Mode, Faith no More, Descendents, All, The Who, Missy Elliott, Queens, Kyuss, James Brown, Frank Sinatra, The Libertines, Die Ärtzte, The Clash, Sex Pistols, Ramones, Turboostaat, Deichkind, New Order, Cock Sparrer, Nirvana.....usw usf.... Rock und Pop aus aller herren Länder.

Kommen wir zu der leidigen Epitaph Frage. Es gibt sicherlich nicht wenig Leute, die es euch ständig vorhalten einen Vertrag bei Epitaph unterschrieben zu haben. Kommt es auch oft vor, dass ihr mit dem Kommerz-Vorwurf konforntiert werden?? Wie reagiert ihr dann darauf??
Eigentlich bekommen wir den Kommerzvorwurf nicht zu hören, weiß auch nicht , was schlecht daran sein soll, zu wollen, daß möglichst viele Leute unsere Musik hören können. Epitaph bietet uns die Möglichkeiten unsere Platten so machen zu können wie wir wollen und sorgt dafür , daß sie überall erhältlich sind. Das wiederum gibt uns die Möglichkeit überall auftreten zu können, da unsere Platten nicht nur in Deutschland veröffentlicht werden, sondern auch im restl. Europa und in Amerika. Darüber bin ich sehr froh, gibt es uns doch die Möglichkeit, mit unserer Musik die Welt kennen zu lernen.

Neben euch ist ja mit der Terrorgruppe auch eine weitere deutsche Band bei Epitaph. Habt ihr mit den Leuten von der Terrorgruppe auch Kontakt oder ist das Label die einzige Gemeinsamkeit die ihr habt??
Ja, mit der Terrorgruppe haben wir Kontakt, so trifft man sich in Kreuzberg doch hin und wieder, und spielt auch das eine oder andere Konzert zusammen. Zu ihrem Jubiläum plant die Terrorgruppe einen Sampler auf dem wir auch vertreten sein werden.

Wie kam eigentlich der Wechsel von XNO Records zu Epitaph zustande?? Torsten ist ja weiterhin euer Manager, hat er nicht versucht euch irgendwie zu überzeugen doch bei XNO die nächsten Platten rauszubringen?? Und wie seit ihr eigentlich mit der Zusammenarbeit mit Epitaoh zufrieden. Kann man bei so einem Label eigentlich auch noch richtig auf die einzelnen Bands eingehen oder war das bei XNO besser??
Der Kontakt zu Epitaph kam über ein Konzert im Melkweg in Amsterdam zustande, wo uns Epitaph Mitarbeiter gesehen haben, danach wurden Demos vorgespielt und die Epitaph-Leute haben sich noch eine Show im Knaack in Berlin angeschaut. Danach war klar daß wir zusammen kommen. Torsten von XNO hat sich sehr für den Deal mit Epitaph eingesetzt, und ihn mit eingefädelt, also Probleme mit XNO gabs wegen dem Wechsel keine.
Die Arbeit mit Epitaph läuft sehr gut, wir haben alle künstlerischen Freiheiten, die wir wollen, alles vom Artwork bis zu Anzeigen wird von uns abgesegnet ... Insofern kann man sich eigentlich nichts besseres wünschen.

Eure neue Platte die Wohnzimmer EP wird es bei dem Konzert am 21.12.2002 in Berlin gratis zum Eintritt dazu geben. Wird die Platte nur bei diesem Konzert verkauft oder kann man auch noch irgendwie anders drankommen?? Wie kam denn die Idee zu Stand eine Platte aufzunehmen und die nur auf einem Konzert zu verkaufen??
Die Wohnzimmer-EP gibts nur beim Konzert, sonst nirgends. Die Idee dahinter ist, sich mit der EP bei den Leuten zu bedanken, für die große Unterstützung, die wir im letzten Jahr bekommen haben. also haben wir gedacht wir machen mal was Besonderes und denken uns ein schönes Weihnachtsgeschenk aus. Und da wir eh Lust hatten mal ein paar Coverversionen aufzunehmen, dachten wir, daß das eine ganz gute Möglichkeit wäre die unters Volk zu bringen ohne jetzt gleich eine richtige Beatsteaks Veröffentlichung draus zu machen. Wir hoffen das die Leute beim Anhören der CD genauso viel Spaß haben wie wir beim Aufnehmen....

Die Songs auf der Wohnzimmer EP sind im Original sicherlich keine Punk-Songs. Wie seit ihr denn genau auf die Songs gekommen??
Die Songs sind nicht repräsentativ für unsere Geschmäcker und sollen auch nicht unsere "roots" darstellen. Eher ist es so, daß wir unsere heimlichen Lieblingslieder aufgenommen haben ("hey du" oder uns einfach einen Spaß gemacht haben (cheap trick/steve miller), denn Steve Miller war ja schon in den 70gern "uncool". am ehesten als Statement gehen wohl die Clash (bzw. Sonny Vincent) Nummer und der Nine Inch Nails Song (wish) durch...aber eigentlich haben wir das alles nicht allzu ernst genommen, sondern gespielt, was Spaß macht.

Der deutsche Song "Hey Du" von der Wohnzimmer EP stammt ja anscheinend aus einem Film. Aus welchem Film kommt der Song denn und um was geht es in dem Film?? Außerdem soll in diesem Song Farin Urlaub die Back-Vocals singen. Stimmt das??? Und wie kam es denn zu der Zusammenarbeit???
"Hey du" ist ein Song aus dem Gripstheathermusical LINIE 1, das unter dem selben Namen verfilmt wurde, und ist eine der gemeinsamen Leichen die wir im Keller liegen haben, also eins von den Lieblingsliedern,
bei denen man heimlich im Zimmer weint, von dem man aber nie zugeben würde es zu kennen. als ich klein war und den Film gesehen habe war ich auf jeden fall schwer beeindruckt von dem Lied, und komischerweise hab ichs nie vergessen. Peter und Arnim gings nicht anders, und daß alle nach so langer Zeit noch "textfest" waren, ist ja wohl ein deutliches Zeichen......
Dann haben wir noch Farin gefragt ob er nicht im Refrain mitsingen wolle, und er war sofort dabei, und hat dieses Stück "hipppiescheiße" (Farin) mit wunderschönen uuuuuhs und aaaahs veredelt.

Wie sieht es mit einem neuen Album aus?? Gibt es da schon genauere Infos dazu oder ist da noch nichts geplant??
Im Moment haben wir den Kopf mit unserem Columbiahallen-Konzert ziemlich voll, zur neuen Platte kann ich also noch nicht viel sagen, außer daß jeder von uns Ideen sammelt, die wir dann nächstes Jahr alle in einen Topf werfen werden ... mal sehen was dabei rauskommt.

Lebt ihr eigentlich mittlerweile von der Musik?? Was habt ihr denn ansonsten für einen Beruf gelern??
Zum Leben reicht die Musik noch nicht ganz, so müßen wir alle noch nebenbei ein paar Jobs machen, doch im richtigen Berufsleben ist keiner von uns mehr verankert, ciao Rentenversicherung.... Wir sind in der glücklichen Lage so oft wie möglich im Proberaum zu sein und Musik zu machen.
Gelernt haben wir die unterschiedlichsten Sachen: Elektriker, Kraftfahrer, oder auch gar nix, wie ich.

Beendet mal den folgenden Satz: "Punk ist für mich ..."

Punk ist: Mach dein Ding, steh dazu, heul nicht rum, wenn andere lachen.

Wie steht ihr denn zu der ewigen Diskussion um MP3s im Netz?? Pro oder Contra MP3 (natürlich mit Begründung)??
MP3 find ich prinzipiell gut, denn Musik wird dadurch für jeden zugänglich, ohne viel zu kosten. Wie sehr sich MP3s durchgesetzt haben sieht man daran, daß selbst Plattenfirmen das Medium inzwischen nutzen
und Downloads anbieten. Ich bin sehr gespannt wie sich das in den nächsten Jahren weiter entwickeln wird.

Mit welcher Band hattet ihr denn bisher den meisten Spass auf Tour und welches war bisher das beeindruckenste Erlebnis (oder die beindruckenste Location) bei einem Konzert?? Gibt es irgendwelchen besonderen Erlebnisse, die sich mal während eines Konzertes ereignet haben und die ihr der Nachwelt nicht vorenthalten wollt??
Mit Sex Pistols zu spielen war beeindruckend, ein Konzert mit ALL gehört zu den Höhepunkten, ebenfalls die Show mit Faith no More und die Konzerte mit den Ärtzten. Am meisten Spaß hat mit persönlich die Living Targets Tour mit River City High gemacht. Bin sehr froh, daß ich die Band kennenlernen durfte, unglaubliche Typen sind das. Die Musik mal beiseite gelassen, war das menschlich die schönste Tour die ich mitfahren durfte.
Beeindruckendste Location: Festival mit den Ärtzten in Dresden auf den Elbwiesen, überhaupt Dresden (!!!egal wo!!), dann noch die Köln Arena, weils so groß war. Das Amphietheather in Xanten. Die Record Release Party im So 36(Berlin). Das Wohnzimmerkonzert in einer Chemnitzer Wohnung im sechsten Stock war auch unvergesslich (Angstschweiß und Einsturzgefahr!!!!). Und natürlich alle Orte auf der amerikanischen Warp-Tour, weil da ein Kindertraum in Erfüllung ging und last but not least, letzte woche in Braunschweig im Brain-Club!

Ich nenne hier mal ein paar Begriffe und ihr schreibt einfach mal was euch dazu einfällt:

- St. Pauli
Jack Daniels

- Slime
Karlsquell

- Internet
www.beatsteaks.com

- Politik
auf kosten anderer leben

- Stoiber
ekelhaft

- Castor
gefährlich, siehe politik

- Bundeswehr
zivildienst

- Quetschenpaua
hab ich am 9.11.89 bei einer party in der pfuelstr. gesehen, wenn du den liedermacher meinst

- Hans Söllner
kiffen

- Drogen
völlig überbewertetes thema, siehe hans söllner

- Lieblingsbiersorte
hab ich nicht

- Ernesto Che Guevara
tod in bolivien

- Todesstrafe
ekelhaft

- 1968
bin ich geboren

- Die Ärzte
punk ist...

- Donots
twisted sisters

- Oi
the streets

- Plastic Bomb
nanette

- OX
die mögen family 5 auch!

- MTV / VIVA
lebe ohne musikfernsehen, sorry

Nennt hier doch mal eure 5 momentanen Lieblingsplatte.
Queens of the Stone Age
The Streets
Missy Elliott
The Libertines
Transplants

Was war den die letzte CD, die ihr euch gekauft habt und was war das letzte Konzert das ihr besucht habt??
Letzte Platte: Rocket from the Crypt
Letztes Konzert: New Bomb Turks

Welche Frage würdet ihr an meiner Stelle jetzt noch stellen??
Wie kommst du auf "Quetschenpaua"?

Und wie würde die Antwort lauten??
Ich: Quetschenpaua kommt ja auch aus Berlin und ich wollte einfach mal wissen, ob der in Berlin bekannt ist. Außerdem finde ich den einfach genial.

OK, dann danke ich euch mal herzlich fürs Interview und hier könnt ihr noch ein paar Worte zum Schluss des Interviews loswerden.
liebe
grüße
thomas

Quelle: kink-records.de